[+]

TrojanUVSwiftSC

Die Systeme der TrojanUVSwift™ SC erfüllen die strengen, international anerkannten Standards des DVGW und der USEPA, nachdem sie umfangreichen Bioassay Validierungen bei einer Vielzahl von Durchflussmengen und UV-Durchlässigkeitsgraden unterzogen wurden.

Ursprünglich für kleinere Gemeinden entwickelt, ist die SWIFTSC mit energieffizienten Hochleistungs-Niederdruckstrahlern ausgestattet und desinfiziert  Durchflüsse von 4,5 bis 2,525 m3/hr und inaktiviert wirksam Krankheitserreger wie Kryptosporidien, Giardien und andere schädliche Mikroorganismen.  Die kompakte Bauweise ermöglicht den Einbau in bestehende Trinkwasserversorgungsanlagen. Die TrojanUVSwift™SC überzeugt durch niedrige Investitionskosten und die einfache Bedienung.

Die L-Form der Durchflussgeräte ist hydraulisch optimiert und mit Hochleistungs-Niederdruckstrahlern mit maximaler UVC-Leistung ausgestattet. Diese umweltfreundliche, sichere und wirtschaftliche Desinfektionsmethode sichert Ihr Trinkwasser ohne die Zugabe von Chemikalien. Optional ist ein automatisches Wischsystem für die Quarzschutzrohre erhältlich.


Kompakter Reaktor - geringer Platzbedarf
Dieser kompakte  Reaktor kann (je nach Modell) vertikal oder horizontal installiert werden. Strahler und Strahlerschutzrohre können komplett vom Reaktorende aus gewartet werden. Dadurch wird der Einbau an Wänden oder in beengte Räumlichkeiten ermöglicht. Verschiedene Flanschorientierungen stehen zur Verfügung.
 
Die Leistung wurde durch biodosimetrische Tests bestätigt
Alle TrojanUVSwift™SC Geräte  sind für Trinkwasser zertifiziert. Getestet wurden diese entsprechend den Richtlinien des DVGW bei verschiedenen UV-Transmissionen  (UVT) und Durchflussmengen. Die biodosimetrischen Tests wurden für diese Baureihe unter extremen hydraulischen Bedingungen durchgeführt. 
 
Hochleistungs-Niederdruckstrahler
Bei den TrojanUVSwift™SC UV-Geräten werden hocheffiziente Strahler eingesetzt. Geringer Energieeinsatz und hohe UVC-Ausbeute sichern die erforderliche UV-Dosis.  Investitions- und Betriebskosten werden minimiert. 
 
Reinigungssystem für Strahlerschutzrohre
Das Reinigungssystem optimiert die Leistung der UV-Geräte und minimiert die Wartungsintervalle. Reinigung erfolgt während des Betriebs.
Systemeigenschaften
Anzahl der Strahler
  • 2 bis 30 Strahler  je UV-Gerät
Strahlertyp
  • Hocheffiziente Hochleistungs-Niederdruckstrahler
UV-Transmission (10 mm)
  • 70% bis 98%
UV-Gerät
Werkstoffe
  • Rostfreier Stahl DIN 1.4401
Max. Betriebsdruck
  • 10 bar
Max. Wassertemperatur
  • 40°C
Wischsysteme manuell bedienbar oder automatisch
  • Ohne
  • Manuell
  • Automatisch
Sensoren
Sensoren pro Reaktor
  • 1 Sensor je 10 Strahler, entsprechend  DVGW-Merkblatt W 294
  • 1 Sensor pro UV-Gerät, laut USEPA 
Schaltschrank
Werkstoff
  • Stahl, lackiert
Rating
  • Schutzart IP 54
  • Standard / 4 optionale Ausgänge (modellabhängig)
Intensitätsregelung & SCADA Comm, optional
  • Verfügbar bei einigen Modellen
Strombedarf 
Standard-Spannung
  • 208  bis 240 Volt, einphasig, 2-draht + Erde, 60 Hz L- L, 50 Hz L- N
  • Andere Optionen verfügbar
Vorschaltgerät
  • Elektronisch, konstante Leistung  (100%  Energie)
  • Elektronisch, variable Leistung  (60 bis 100%  Energie), für einige Modelle
  • Kryptosporidien-Barriere

    Kryptosporidium ist ein gesundheitsgefährdendes Protozoen, das schwere Krankheiten verursachen kann. Diese chlorresistenten Parasiten werden mit UV-Strahlen inaktiviert.

    Mehr

  • Primär-Desinfektion

    Bei der Verwendung von UV als Primär-Desinfektionsmethode kann die Dosierung chemischer Mittel reduziert oder darauf verzichtet werden, abhängig von den örtlichen Gegebenheiten.

    Mehr

  • Multi-Barrieren-Strategie

    UV-Desinfektion eignet sich hervorragend als Desinfektionsmethode in einer Multi-Barrieren-Strategie und schafft damit mehr Sicherheit für die Öffentlichkeit.

    Mehr

  • Wasserbehandlung mit UV-Licht: Giardia-Barriere

    Giardien ist weltweit zu finden und ist einer der häufigsten im Wasser entstehenden Parasiten. Mit UV-Sytemen werden Giardien inaktivieren, ohne dass Desinfektionsnebenprodukte entstehen.

    Mehr