Wastewater

UV-Desinfektion für Abwasser

Um sowohl dem Anspruch auf öffentliche Sicherheit als auch dem Umweltschutz gerecht zu werden haben sich viele Abwasserunternehmen für den Einsatz von UV-Desinfektion als die – im Vergleich zur chemischen Desinfektion – am besten geeignete Desinfektionsmethode – entschieden.

Die UV-Desinfektion ist ein physikalisches Verfahren, das Mikroorganismen unmittelbar inaktiviert, während diese sich im Wirkungsfeld der im Abwasser eingetauchten Ultraviolettstrahler befinden. Bei diesem Verfahren wird dem Wasser nichts zugeführt, außer UV-Strahlung, es hat daher keine Auswirkung auf die chemische Zusammensetzung oder auf den im Wasser gelösten Sauerstoff.  Dabei wird die Einhaltung der immer strengeren Bestimmungen im Bereich der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung sichergestellt.

Die Anwendung ultravioletter Strahlung für die Abwasserdesinfektion hat im Laufe der letzten Jahrzehnte beträchtlich zugenommen. Heutzutage verwenden über zwanzig Prozent der Abwasseraufbereitungsanlagen in den Vereinigten Staaten diese umweltfreundliche Technologie. Tausende von Kommunen haben wegen der beträchtlichen Sicherheitsvorteile für ihre Gemeinden und Städte, für die Angestellten der Entsorgungsbetriebe und für die lokalen Wasserbehörden, von der chemiebasierten Desinfektion mit Chlorgas, auf UV-Desinfektion umgestellt.  Wo auch immer neue Abwasseraufbereitungsanlagen auf der Welt gebaut werden, ist UV-Desinfektion die bevorzugte Desinfektionsmethode. Diese Entscheidung spart nicht nur kurzfristig Investitionskosten, sondern auf lange Sicht gesehen auch Betriebskosten.
Wasserversorger, deren Einzugsgebiet im Einleitungsbereich UV-basierter Abwasseraufbereitungsanlagen liegt, wissen dies zu schätzen. UV-Desinfektion ist eine der wenigen wirtschaftlichen Desinfektionsalternativen, die auch langfristig keinerlei krebserregende Desinfektionsneben- oder Abfallprodukte erzeugt oder in die Umwelt freisetzt.  Außerdem ist UV-Strahlung ein wirksames Desinfektionsmittel für chlorresistente Protozoen wie Kryptosporidien und Giardien. Solange diese im Abwasser unbehandelt bleiben, können sie in die Trinkwasserversorgungen gelangen, welche aus Vorflutern versorgt werden. Die Auslegung eines TrojanUV-Systems wird durch einen Biotest (Feldversuche) bestimmt und belegt. Diese Feldversuche gewährleisten, dass TrojanUV-Systeme, anhand tatsächlicher Leistungsdaten und nicht aufgrund theoretischer Annahmen (z.B. veralteter Software-Programme wie UVDIS) ausgelegt werden.

  • TrojanUV3000B

    TrojanUV3000™B bietet eine wirtschaftliche UV-Desinfektionslösung für Abwasseraufbereitungsbetriebe mit begrenzten Mitteln. Das System verwendet energieeffiziente Niederdruckstrahler.

    MehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehr

  • TrojanUV3000Plus

    Konzipiert für den Einsatz der neuesten UV-Strahlertechnologie, werden bei TrojanUV3000Plus™  energiesparende Amalgam-Strahler verwendet.  Diese Hochleistungsstrahler werden automatisch gedimmt, wenn der Durchfluss geringer...

    MehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehr

  • TrojanUV4000Plus

    TrojanUV4000Plus™, ist das erste kommerziell erfolgreiche Mitteldruck-UV-Strahlersystem, das speziell für die Behandlung großer Mengen von Abwasser von minderer Qualität konzipiert wurde. In diesem hochentwickelten Produkt...

    MehrMehrMehrMehrMehrMehrMehr

  • TrojanUVFit

    Abhängig von den Standort- und Planungsbedingungen, ziehen Abwasseraufbereitungsbetriebe, die gefiltertes Abwasser produzieren, manchmal eine Desinfektionslösung vor, bei der geschlossene Behälter oder UV-Druckreaktoren eingesetzt...

    MehrMehrMehrMehr

  • TrojanUVSonus

    Mit der Reduzierung der Wartungsanforderungen und -kosten bei gleichzeitiger Einbindung leistungsstärkster Technologien ist  TrojanUVSonus™ Wegbereiter für kleine und mittlere Abwasser-Desinfektionsanlagen.

    MehrMehr

  • TrojanUVSigna

    Mit der TrojanUVSigna™ können Bediener und Ingenieure bedenkenlos die UV-Technologie wählen und von den systemeigenen Sicherheitsfunktionen, den Kosteneinsparungen und der Desinfektionsleistung profitieren.

    Mehr

  • Sekundär- & Tertiärdesinfektion

    Die große Mehrheit der Abwasseraufbereitungsanlagen auf der Welt nutzt Belebungsverfahren als Sekundäraufbereitung.  Sekundärverfahren eignen sich ideal im Vorprozess einer UV-Desinfektion, da hierdurch die Partikelanzahl...

    MehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehrMehr

  • Wasserwiederaufbereitung mit UV-Desinfektion

    Die Aufbereitung und Wiederverwendung von Abwasser verbreitet sich zunehmend, da die kommunalen Wasserversorger durch eine hohe Nachfrage nach Wasser bei abnehmenden Vorräten gefordert sind. Länder und Staaten wie Australien, Spanien...

    MehrMehrMehrMehrMehrMehr

  • UV-Desinfektion von Wasser minderer Qualität

    Die UV-Desinfektion hat sich auch bei anspruchsvollen Anwendungen wie kombinierten Abwasserkanalüberläufen (CSO), Regen- und Schmutzabwasserkanalüberläufen (SSO), Mischabwässern und bei der Desinfektion von Abwässern...

    MehrMehrMehr

Kundenbetreuung

Produktinformation

Wir arbeiten konsequent an einer ständigen Optimierung unserer Produkte und stellen ein globales Netz an geschultem...

Mehr

Finden Sie Ihren Servicepartner