[+]

TrojanUVSigna

Mit der TrojanUVSigna™ können Bediener und Ingenieure bedenkenlos die UV-Technologie wählen und von den systemeigenen Sicherheitsfunktionen, den Kosteneinsparungen und der Desinfektionsleistung profitieren.

Die TrojanUVSigna™ enthält Innovationen, einschließlich der TrojanUV Solo Lamp™ -Technologie, um die Betriebskosten zu senken. Betriebs- und Wartungsaufwand werden minimiert. Die UV-Bänke sind in zweireihigen, vierreihigen und sechsreihigen Strahlerkonfigurationen erhältlich.

Merkmale und Vorteile

  • Geringe Strahleranzahl und hohe elektrische Effizienz
  • Maximale Desinfektionsleistung
  • Optimierter Stromverbrauch
  • Intuitive Steuerung
  • Einfache Wasserstandskontrolle
  • Einfache Wartung
  • Weniger Zeitbedarf für Strahlerwechsel
  • Chemische und mechanische Schutzrohrreinigung
  • Automatisches Anheben der Bank 
  • Einfache Nachrüstung

Wasserstand-Management - Light Lock-Funktion

Der Wasserstand bei UV-Systemen in offenen Kanälen stellt einen wichtigen Auslegungsparameter dar. Für maximale Desinfektionseffizienz und Sicherheit ist es unerlässlich, dass die UV-Strahler während des Betriebes immer getaucht sind und dass sich der Wasserstand über den Strahlern innerhalb einer definierten Toleranz befindet.
 
Beim TrojanUVSigna™ wird der Wasserpegel des Kanals mit Hilfe von Lichtsperren in Verbindung mit einem nachgeschalteten Wasserstandsegler realisiert. Lichtsperren eliminieren die Notwendigkeit von komplexen Kanalkonstruktionen, z. B. gestuften Kanälen. Diese bieten die höchste Desinfektionsleistung über einen breiten Bereich von Durchflussraten und Wasserständen.

Geringe Anzahl an Strahlern und hohe elektrische Effizienz
Der TrojanUV Solo Lamp™-Strahler mit 1.000 Watt vereint die besten Eigenschaften von Mitteldruck- und Niederdruck-Strahlern.

Modulares Design und geringe Standfläche
Die UV-Modulgruppen sind in Konfigurationen mit zwei, vier oder sechs Strahlerreihen verfügbar, sodass zahlreiche Kanaltiefen unterstützt werden.

Optimierter Energieverbrauch
Die Modulgruppen werden je nach UV-Bedarf ab- und eingeschaltet. Mit dem fortschrittlichen Solo Lamp-Treiber können die Strahler von 100 auf 30 % abgedunkelt werden, und integrierte Diagnosefunktionen ermöglichen eine einfache Problembehebung.

Einfache Wasserstandssteuerung
Dank Lichtsperren an jeder Modulgruppe ist das System sehr tolerant im Hinblick auf schwankende Durchflussraten und Wasserstände. Dies erleichtert die Wasserstandssteuerung und steigert die Desinfektionsleistung.

Geringer Wartungsaufwand
Das Auswechseln der Strahler und das Nachfüllen der Reinigungslösung können durchgeführt werden, während sich die UV-Modulgruppe im Kanal befindet.

Geringerer Zeitaufwand für den Austausch von Strahlern 
Durch eine geringere Anzahl an Strahlern, eine lange Strahlerlebensdauer und den einfachen Austausch der Strahler sparen Sie Zeit und Geld.

Chemische und mechanische Reinigung der Hülsen 
Das ActiClean™-System mit Dual-Action-Prinzip reinigt die Strahlerhülsen hervorragend automatisch, ohne dass Geräte entfernt werden müssen oder die Desinfektion unterbrochen werden muss.

Einfaches Entfernen von Modulgruppen
Routinemäßige Wartungsarbeiten können durchgeführt werden, während sich die Modulgruppen im Kanal befinden. Andere Arbeiten, etwa die Winterfestmachung, können durch eine ARM-Lösung (Automatic Raising Mechanism) einfacher und sicherer gemacht werden.

Leichtes Nachrüsten
Die Betonkanalwände müssen keine geringen Toleranzen einhalten, sodass das Nachrüsten von Chlortanks und UV-Kanälen einfach und kosteneffizient ist. Bei der Nachrüstung können das bestehende Wasserstandsprofil und der Druckverlust berücksichtigt werden.

Systemeigenschaften
Strahlertyp
  • TrojanUV Solo Lamp™-Strahler (Amalgam)
Strahlertreiber
  • Elektronisch (hocheffizient, Leistungsfaktor von 99 %)
Eingangsleistung pro Strahler
  • 1.000 W
Strahlerkonfiguration
  • Gestaffelte geneigte Anordnung (zwei, vier oder sechs Reihen)
Modul/Modulgruppen-Rahmen
  • IP67
Gehäuse des Vorschaltgeräts
  • IP66
Strahlersteuerung
  • Strahlerleistung von 30 bis 100 % einstellbar (in 1-%-Schritten)
UV-Intensitätssensor
  • 1 pro Modulgruppe (mit automatischer Reinigung)
Modulgruppen-Hebegerät
  • 1 pro Modulgruppe – ARM (Automatic Raising Mechanism)
Wasserstandssteuerung
  • Festes oder motorbetriebenes Wehr
Wasserstandssensor
  • Sensoren für Hoch- und Niedrigniveau verfügbar (ein Sensor pro Kanal)
Hülsenreinigungssystem
ActiClean™-Reinigungssystem
  • Dual-Action-Prinzip; chemisch-mechanisch; automatische Reinigung in festgelegten Abständen kann programmiert werden; manuelles Außerkraftsetzen
  • Wasserwiederaufbereitung mit UV-Desinfektion

    Die Aufbereitung und Wiederverwendung von Abwasser verbreitet sich zunehmend, da die kommunalen Wasserversorger durch eine hohe Nachfrage nach Wasser bei abnehmenden Vorräten gefordert sind. Länder und Staaten wie Australien, Spanien, Italien, Kalifornien und Florida, um nur einige zu nennen, müssen einen Ausgleich zwischen dem  Bevölkerungszuwachs, dem trockenen Klima und den schwierigen Bewässerungsanforderungen im landwirtschaftlichen Bereich finden.

    Mehr

  • Sekundär- & Tertiärdesinfektion

    Die große Mehrheit der Abwasseraufbereitungsanlagen auf der Welt nutzt Belebungsverfahren als Sekundäraufbereitung.  Sekundärverfahren eignen sich ideal im Vorprozess einer UV-Desinfektion, da hierdurch die Partikelanzahl verringert und die Trübung verbessert wird.

    Mehr

  • UV-Desinfektion von Wasser minderer Qualität

    Die UV-Desinfektion hat sich auch bei anspruchsvollen Anwendungen wie kombinierten Abwasserkanalüberläufen (CSO), Regen- und Schmutzabwasserkanalüberläufen (SSO), Mischabwässern und bei der Desinfektion von Abwässern aus Anlagen mit Primäraufbereitung, als effizient erwiesen.

    Mehr